Horses and Dreams Hagen 2010

Am vergangenen Sonntag, dem 25.04.2010 war für die Soester Voltigierer ein besonderer Tag. Ein Start im Ambiente des internationalen Reitturniers in Hagen am Teutoburger Wald lockte. Jedes Jahr veranstaltet der Hof Kasselmann über 5 Tage ein Reitturnier höchster Klasse mit Dressur-, Spring- und Voltigierprüfungen. Ebenso lädt der Gastgeber jedes Jahr ein anderes Gastland ein, dieses Jahr waren die Mexikaner mit typischer Kleidung, Essen und Musik vor Ort und brachten den zahlreichen Besuchern ihr Land und ihr Gewohnheiten näher.

Die Voltigierprüfungen fanden als Holzpferdestarts in einer der zahlreichen Reithallen statt. Morgens um halb acht startete das Turnier für die Voltigierer mit dem Doppelwettbewerb. Alle Prüfungen waren als Kostümklassen ausgeschrieben, so dass sich die Aktiven ein Thema und die dazu passende Musik und Kostüme suchen mussten. Neben diesen Punkten zählten auch die Interpretation, der Ausdruck und die Schwierigkeit. Bei den Doppels gingen für den Reitverein Soest- Bad Sassendorf Antje Rehermann und Kathleen Schäferhoff an den Start. Als Engelchen und Teufelchen boten sie eine abwechslungsreiche Show mit vielen schweren Elementen. Mit dieser Vorführung wurden sie von dem dreiköpfigen Richterteam im Mittelfeld, nämlich von 16 Startern auf dem 9.Platz einer sehr guten Wertnote von 7,1 (maximal ist eine Wertnote von 10,0 möglich) platziert. Kurz vor Mittag ging dann die zweite Mannschaft aus Soest in der Leistungsklasse L an den Start. Die junge Truppe von Trainerin Antje Rehermann zeigte seine Vorführung zu dem Kinohit „Avatar“. Mit sehr kreativen Kostümen präsentierten sie eine sichere und sehr abwechslungsreiche Kür. Trotz der Anspannung während eines Turniers in so einem Rahmen zeigten sich die neun Mädels sehr souverän und konnten mit ihrer Vorstellung sehr zufrieden sein. Die kleinen menschlichen Forscher waren Ana Kipp, Carla Steig und Kristin Scheer, die großen Avatare Helena und Viktoria Rudolf, Jennifer Fionzek, Susanne Thiemeyer, Eileen Schäferhoff und Johanna Meiers. Nach der Mittagspause ging dann die erste Mannschaft in der gleichen Leistungsklasse an den Start. Zu dem Thema Orient zeigten Aladin, Yasmin und ihr Harem eine sehr schwere und kreative Kür, der es an Ausdruck und Spannung nicht fehlte. Gekrönt wurde die Vorstellung durch Salti und Flick Flack. Bei der abschließenden Platzierung auf dem großen Springturnierplatz wurde die Soester Orient- Gruppe mit einer tollen Wertnote von 9,1 Punkten auf den sechsten Platz von 26 startenden Gruppen gewertet. Die Avatar- Gruppe konnte mit 7,2 Punkten im Mittelfeld landen. Der Harem des Orients wurde dargestellt von Ina Krakau, Katharina Trockels, Viktoria Luhmann, Theresa und Carolin Schulte, Pauline Küppers, Franziska Bilke und Nora Heisler präsentiert, Aladin war Janne Pröbsting und Yasmin Sabrina Schnabel, trainiert wird die Gruppe von Carola Steffens. Am Ende des Turniertages fuhren die Soester Aktiven und ihr Fanclub zufrieden und gespeist mit vielen Eindrücken und Erfahrungen nach Hause. Das nächste Highlight für die Voltigierer des Reit- und Fahrvereins Soest- Bad Sassendorf ist das eigene Turnier am 13.Juni, bei dem vor allem der Nachwuchs im Vordergrund stehen wird.